Zeugnisse & Nachweise

In der Regel werden bei Bewerbungen die letzten beiden, manchmal auch die letzten vier, Schulzeugnisse erwartet. Frag im Zweifelsfall telefonisch beim Unternehmen nach!

In deiner Bewerbung kannst du grundsätzlich auch jedes Engagement über den Schulunterricht hinaus angeben.

Durch die Nennung von freiwilligen Aktivitäten, Ehrenämtern oder eines FÖJ/FSJ dokumentierst du dein Interesse an zusätzlichen Qualifikationen. Voraussetzung ist ein jeweils mitzuliefender Nachweis hierüber und ein Zusammenhang zwischen der jeweiligen Tätigkeit und der ausgeschriebenen Stelle, den gesuchten Fähigkeiten oder Eigenschaften.

Zeugnisse und andere Nachweise behältst du immer im Original bei dir und gibst ausschließlich Kopien davon heraus.

Diese brauchst du in einwandfreier Qualität und – falls im Jobinserat angegeben – Beglaubigungen dazu durch eine Behörde oder amtliche Stelle.

Dabei lohnt sich vorab ein Preisvergleich, denn Beglaubigungen vom Notar, Rathaus oder Pfarramt können teuer sein!

Zum Schluss sortierst du alle Nachweise nach dem Ausstellungstag – das Zeugnis mit dem jüngsten Datum gehört nach vorn, das älteste nach hinten.